Zum Inhalt springen

Natürlicher Klimaschutz in Kommunen

Förderung von Klimaschutzmaßnahmen im Siedlungsbereich

Weiher im Vordergrund mit Seerosen. Im Hintergrund Bäume und eine Parkanlage bei blauem Himmel.
Die Renaturierung stehender oder fließender Kleingewässer in Kommunen ist Teil des Förderprogramms NKK. Kleingewässer können Tümpel, Weiher oder Bäche sein.
© Jana Schlesinger

Förderung kann ab sofort beantragt werden
Um motivierte Macher beim Klimaschutz zu unterstützen, wurde das Förderprogramm NKK als Teil des „Aktionsprogramms Natürlicher Klimaschutz“ (ANK) ins Leben gerufen, welches Sie ab sofort bis Ende 2026 bei der Förderbank KfW beantragen können.

Bezuschussung investiver Maßnahmen
Mit dem Förderprogramm "Nachhaltige Klimaschutzkonzepte" (NKK) werden Klimaschutzmaßnahmen im Siedlungsbereich finanziell unterstützt, die darauf abzielen, die Grünflächen in einer klimafreundlichen Art und Weise zu gestalten. Das Besondere dabei: neben der Förderung von Personalkosten und Kosten für die Konzepterstellung, können investive Maßnahmen, wie Baumpflanzungen, die Renaturierung von Kleingewässern aber auch die Beschaffung technischer Ausstattung, direkt gefördert werden.

Wichtige Informationen zur Antragstellung
Die KfW hat auf dem Merkblatt NKK – NatürlicherKlimaschutz in Kommunen die wichtigsten Informationen zum Förderprogramm übersichtlich und leicht verständlich zusammengefasst.

Wir haben uns auch mit dem Förderprogramm auseinandergesetzt und Fragen zur Umsetzung des NKK in der Praxis beantwortet. Diese haben wir Ihnen in der PDF KfW NKK Natürlicher Klimaschutz in Kommunen - Fragen und Antworten zusammengefasst.

Nächste Neuigkeit